FORSCHUNG AN DER EDU

Überblick

FORSCHUNG FÜR MEDIZINSTUDIERENDE

Kenntnisse der Forschungsmethodik und der Kriterien zur kritischen Bewertung der Berichterstattung sind unter den Studierenden weltweit nach wie vor oft mangelhaft. Forschung lehrt unter anderem Disziplin und Verantwortung und verbessert die Kompetenzen, die in allen Aspekten der Ausbildung erforderlich sind, wie z.B. öffentliches Reden, Literaturrecherche und Evaluierung. Das Durchlaufen der Forschungs- und Publikationsschritte in einer betreuten Umgebung erleichtert die kontinuierliche Einübung und Verbesserung der Fähigkeit, Hypothesen zu formulieren, Literaturrecherchen durchzuführen, Forschungstechniken zu verstehen, Daten zu sammeln und Literatur kritisch zu bewerten. All dies sind Ansätze und Methoden, die darauf ausgelegt sind, die Studierenden auf dem neuesten Stand der Wissenschaft und Medizin zu halten, was wiederum zu zukünftigen Ärzt*innen führt, die in der Lage sein werden, die beste Patientenversorgung zu bieten. Daher sollten das Verständnis und die Praxis von Forschungsprinzipien während des Medizinstudiums eine Priorität sein.

Unsere Studierenden werden sich im Laufe ihres Medizinstudiums an der EDU mit folgenden Themen befassen:

• Grundlagen der klinischen Forschung
• Ethische und medizinisch-rechtliche Aspekte der klinischen Forschung
• Einführung in die epidemiologische Forschung
• Strukturierte Literatursuche
• Studiendesign von klinischen Studien
• Monitoring, Datenerfassung, Datendokumentation
• Biostatistik

Diese Themenbereiche bieten den Studierenden eine solide Grundlage für ihre Bachelor- und Masterarbeit und zeigen, dass sie die entsprechende akademische Kompetenz erreicht haben.

ÜBERGEORDNETE, FAKULTÄTSBEZOGENE FORSCHUNG

Darüber hinaus strebt EDU nationale und internationale Forschungskooperationen auf dem Gebiet der klinischen Forschung und der medizinischen Didaktik an. EDU ist an dem Forschungsprojekt DID-ACT beteiligt, das von der EU ausgeschrieben und finanziert wird. Ziel des Projekts ist die Entwicklung eines Lehrplans für Clinical Reasoning und eines „Train-the-Trainer“ Programms sowie Unterstützung bei der Eingliederung des Lehrplans in bereits bestehende Medizincurricula.

EDU ist außerdem eine Forschungszusammenarbeit mit der European & Developing Countries Clinical Trials Partnership (EDCTP) eingegangen, durch die klinische Forschung finanziert wird, um die Entwicklung neuer oder verbesserter Medikamente, Impfstoffe und Diagnostika gegen HIV/AIDS, Tuberkulose und Malaria und andere armutsbedingte Infektionskrankheiten in Subsahara-Afrika zu beschleunigen.

LERNANALYTIK & LERNFLUSSFORSCHUNG

Das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) und die Universität Mannheim arbeiten gemeinsam mit der EDU an einem Forschungsprojekt zur Lernanalytik und Lernphysiolyse. Lernphysiolyse kann neue Formen des individualisierten Lernens, der Personalisierung und adaptiver Lernumgebungen ermöglichen. Das geplante Projekt nutzt eine Kombination von Verhaltensdaten und physiologischen Daten zusammen mit fortgeschrittener Datenanalyse und Anwendungen des maschinellen Lernens, um die Lernprozesse und Leistungen der Studierenden im Rahmen des Online-Medizinstudiums zu unterstützen.
Dieses interdisziplinäre, kollaborative Forschungspilotprojekt soll eine Grundlage für die Entwicklung fortgeschrittener Lernphysiolytik schaffen. Insbesondere wird ein konzeptionelles Modell für die Sammlung und Kombination von Verhaltens- (Lern-)Daten und physiologischen Daten in einer medizinischen digitalen Lernplattform erstellt. Darüber hinaus wird die erforderliche Infrastruktur zur Erfassung physiologischer Daten von Medizinstudierenden aufgebaut und getestet. Schließlich wird eine Feldstudie auf der Grundlage der medizinischen Lernplattform unter Verwendung der Experience Sampling Method (ESM) durchgeführt.

Das Projekt hat folgende Ziele:

· Erstellen eines konzeptionellen Modells für die Sammlung und Kombination von Verhaltens- (Lern-)Daten und physiologischen Daten in der medizinischen digitalen Lernplattform.
· Durchführen eines Vortests in einer Laborumgebung, um die physiologische Messung zu testen.
· Bereitstellung einer geeigneten Infrastruktur für Feldversuche, um physiologische Daten von Medizinstudierenden sammeln zu können.
· Durchführung einer Feldstudie auf der Grundlage der medizinischen Lernplattform unter Verwendung der Experience Sampling Method (ESM