Lernerfahrung

Die Studierenden der EDU erhalten eine hochmoderne Ausbildung, die aus einer Kombination aus kollaborativem und eigenverantwortlich organisiertem Lernen einerseits, und persönlichem Mentoring sowie praktischer Erfahrung andererseits besteht.

Überblick

MODERNE LERNERFAHRUNG DURCH DIGITALE AUSBILDUNG​

Worum geht es bei der Lernerfahrung an der EDU? In erster Linie geht es um SIE. Es geht um jeden einzelnen unserer Studierenden und darum, eine integrative Gemeinschaft zu pflegen, die Sie für Ihre Einzigartigkeit schätzt. Es geht darum, einen offenen und konstruktiven Austausch zu fördern. Es geht um Teamarbeit, Kommunikation, den Aufbau von zwischenmenschlichen Beziehungen und das Lernen unter Gleichgesinnten. Es geht um Neugier und darum, die Begeisterung für lebenslanges Lernen zu wecken. Vor allem geht es aber darum, Ihnen mithilfe unseres weitreichenden unterstützenden Netzwerks sowie persönlichen Mentor*innen und Tutor*innen dabei zu helfen, Erfolg zu haben. Denn eine derartig hochmoderne Ausbildung kann nur durch die Mitgestaltung aller Beteiligten der EDU-Community entstehen.

In Ihrer Ausbildung geht es aber auch um eigenverantwortliches Lernen, wobei Sie die Möglichkeit haben, Teile Ihres Stundenplans selbst auszufüllen und Ihre Bildungserfahrung im Dialog mit den Lehrenden und Mentor*innen zu gestalten. Mithilfe unserer Online-Plattform werden die Bereiche Theorie und Bewertung innerhalb Ihrer Ausbildung vollständig mobil. Sie können also an jedem beliebigen Ort mit einer Internetverbindung arbeiten. Sie werden nicht nur Zugang zu unserer interaktiven Bibliothek haben, sondern auch in den Genuss virtueller Klassenzimmer und kollaborativer Arbeitsplätze kommen, in denen Sie und Ihre Kommilitonen in Echtzeit kommunizieren können. Nur bei den praktischen Abschnitten der Ausbildung wird Ihre Anwesenheit in einem unserer Lehrkrankenhäuser erforderlich sein.

EINZIGARTIG UND EFFEKTIV​

WARUM DIE LERNERFAHRUNG BEI EDU SO EINZIGARTIG UND EFFEKTIV IST

VIRTUELLER CAMPUS DER EDU: IM ÜBERBLICK​

Im Mittelpunkt der EDU-Lernerfahrung steht unsere innovative Online-Lernplattform, oder wie wir es nennen würden, unser Digitaler Campus. Er hat die neueste Bildungstechnologie nahtlos integriert und ist sozusagen die Lebensader, die uns immer mit den Studierenden verbindet und eine Studierenden-zentrierte und auf die Gemeinschaft ausgerichtete Lernerfahrung ermöglicht. Das Ergebnis? Eine Umgebung, in der die Studierenden aktiv eingebunden werden, die zum eigenverantwortlichen Lernen und zur Zusammenarbeit unter Kommilitonen motiviert und Ihnen alle Mittel zu Verfügung stellt, die Sie benötigen, um Erfolg zu haben.

i. Interaktive Bibliothek
Umfangreiche akademische Quellen in Form von Videos, Texten und Links

ii. Live-Teilnahme
Kommunikation in Echtzeit mit allen Mitgliedern der Lerngemeinschaft

iii. Kollaborativer Arbeitsplatz
Arbeitsplätze für Teammitglieder, um an einzureichenden Gruppenaufgaben zu arbeiten. Hier können Daten und verschiedene Dokumente hochgeladen werden

iv. Virtueller Klassenraum
Live-Videokonferenzen, um Aufgaben und Lernmaterialien mit den Lehrenden und den Teams zu besprechen

v. Gamification
Elemente des Game-Designs, um die Lernenden zu motivieren und einzubinden

vi. E-Assessment
Feedbackbasierte und am Lernenden orientierte Bewertung statt Bewertung im Vergleich zu anderen

DIE LERNGEMEINSCHAFT​

Mit dem Schwerpunkt auf teamorientiertem Lernen, Peer-to-Peer-Feedback, gemeinschaftlicher Problemlösung und enger Betreuung durch Tutor*innen und Mentor*innen ist EDU als Lerngemeinschaft zu verstehen.

Team-Based Learning

Teamorientiertes Lernen = Einbindung

Wenn Studierende mit unterschiedlichem Hintergrund sich zu Teams zusammenschließen, um ein gemeinsames Ziel zu erreichen, dann interagieren sie miteinander, tauschen sich untereinander aus und arbeiten gemeinschaftlich. Als Team zu lernen, bedeutet zusammen zu lernen und  voneinander zu lernen. Eine derartige Einbindung der einzelnen Studierenden trägt zu der einzigartigen zwischenmenschlichen Bindung und dem Gemeinschaftsgefühl, das im Zentrum unserer teamorientierten Lernphilosophie und der EDU Lernerfahrung steht, bei.

Peer-To-Peer Interaktion und Feedback

Dieses System wurde geschaffen, um Studierende zu verbinden und Gruppenidentitäten sowohl innerhalb als auch zwischen den Teams, unter einzelnen Teilnehmern und den unterstützenden Mitarbeitern zu schaffen. Sowohl die Interaktion zwischen den Studierenden innerhalb eines Teams als auch die Interaktion zwischen den Teams vereint die Lerngemeinschaft der EDU.

Collaborative Problem Solving (CPS)

Das Bildungskonzept der EDU besteht aus einer Kombination aus projektorientiertem und problemorientiertem Lernen. Die zyklische Projektstruktur wurde entworfen, um die Komplexität der Probleme der echten Welt nachzubilden.

Dieser umfassende Prozess ermöglicht Studierenden ihr Wissen effektiver zu behalten und stattet sie auch mit den notwendigen Fähigkeiten aus, um mit den Herausforderungen des wirklichen Lebens zurechtzukommen.

Collaborative Problem-Solving
Mentors and Tutors

Persönliche Unterstützung durch Mentor*innen und Tutor*innen

Sowohl jeder Studierende als auch die einzelnen Teams erhalten Unterstützung von persönlichen Mentor*innen und ausgebildetem Lehrpersonal – ab dem Zeitpunkt der Bewerbung bis hin zum Hochschulabschluss. Diese kontinuierliche Unterstützung verleiht unseren Studiengängen einen zusätzlichen persönlichen Touch und trägt zu einer Verbesserung der mit der EDU-Community geteilten und von dieser unterstützten Lernerfahrung bei.

Begleitung und Inspiration durch Expert*innen

In der Bildungswelt ist nichts effektiver als das Lernen von und mit Menschen, die Expert*innen auf ihrem Gebiet sind. Um das Studierendenerlebnis so angenehm wie möglich zu gestalten, ist die Einbindung von Vordenker*innen, die inspirierende Vorträge halten und häufig direkt über Diskussionsforen mit den Studierenden kommunizieren, somit ein wichtiger Bestandteil unserer Studiengänge. Das Ergebnis? Offene Denkweisen, neue Ideen und pure Inspiration.

TUTOR*INNEN AN IHRER SEITE​

Die Tutor*innen haben die Aufgabe, die Studierenden zu unterstützen, indem sie diese während ihres Studiums leiten und begleiten, sowohl individuell als auch in ihren Studiengruppen. Unsere Tutor*innen sind Absolvent*innen medizinischer Hochschulen, die sicherstellen, dass es den Studierenden gut geht und dass diese in ihrem Studium erfolgreich sind. So bieten sie in den einzelnen Foren akademische und themenspezifische Unterstützung an, stellen Aufgaben und Quellen zur Verfügung, geben formelles Feedback und Bewertungen ab und nehmen Stellung zum Engagement der Studierenden.

BEGLEITUNG DURCH MENTOR*INNEN​

Mentor*innen stehen unseren Studierenden von Anfang an zur Seite, das heißt vom Bewerbungsprozess bis hin zum Hochschulabschluss. Ihre Mission ist es, die persönliche und berufliche Entwicklung unserer Studierenden zu unterstützen und sie bei den täglichen Herausforderungen des akademischen Lebens zu betreuen. Dazu zählen unter anderem das Navigieren durch den digitalen Campus, das Informieren der Studierenden zu Zeitplänen, Aufgaben und Anforderungen und das Aufrechterhalten der Arbeitsmoral der Studierenden und Studierendenteams durch die Förderung des Teamgeists.

BETREUUNG DER PRAKTISCHEN TÄTIGKEIT​

Wir glauben, dass das Studierendenerlebnis während der praktischen Ausbildung von wesentlicher Bedeutung für den Gesamterfolg der Studierenden auf ihrem späteren Gebiet ist. Aus diesem Grund sind unsere Studiengänge so umfassend gestaltet und werden von Expert*innen geleitet, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, die Studierenden im Laufe ihrer Lernerfahrung mit Leidenschaft zu unterstützen. Die Medizinstudierenden der EDU arbeiten pro Modul 4 Wochen lang Seite an Seite mit klinischen Lehrkräften zusammen und erhalten dabei eine enge persönliche Betreuung, direkte Bewertungen vor Ort sowie wertvolles persönliches Feedback.

×

Click one of our representatives below to chat on WhatsApp

× Get in touch with us!